Gymnastikmatte Test

Gymnastikmatte Test 2016 - Die besten Gymnastikmatten im Vergleich

Gymnastikmatte Test 2016: Zu den beliebtesten Sportarten zählen Gymnastik und Yoga, da man nach einer guten Einweisung auch ohne Probleme von zu Hause aus betreiben kann. Da viele Gymnastik-, Fitness- oder Yogaübungen auf dem Boden ausgeführt werden, sorgt eine Fitnessmatte für einen gewissen Komfort bei den Übungen und bietet neben dem Schutz der Knochen und Gelenke auch noch Schutz vor Bodenkälte.

Modell Movit Physionics* diMio*
Bild Gymnastikmatte-6 Gymnastikmatte1 gymnastikmatte7
Material StarStarStarStarStar StarStarStarStarStar StarStarStarStar
Rutschfestigkeit StarStarStarStarStar StarStarStarStar StarStarStarStar
Optik StarStarStarStarStar StarStarStarStarStar StarStarStarStar
Strapazierfähigkeit StarStarStarStarStar StarStarStarStar StarStarStarStar
Kundenbewertung 5,0 von 5* 5,0 von 5* 5,0 von 5*
Bewertung 94 % 89 % 81 %
zum Anbieter *Sparangebot_bei_Amazon_de* Sparangebot_bei_Amazon_de* Sparangebot_bei_Amazon_de*

Gymnastikmatte Test - Unsere Top 3

Wir haben uns bei der Auswahl für unseren Gymnastikmatten Test Mühe gegeben und darauf geachtet, das aus jeden Preisklassen eine Gymnastikmatte dabei ist. Angefangen von Spitzenmodellen wie die Gymnastikmatte von moveit oder das Anfänger Gymnastikmatte Test Modell der Marke doyourfitness. Wir selbst raten Ihnen dazu das Spitzenmodell zu kaufen, jedoch kann man mit einem kleineren Budget sich langsam an das Spitzenmodell herantasten.

Platz 1: MOVIT Gymnastikmatte

Die MOVIT Matte belegte in unserem Gymnastikmatte Test 2016 den ersten Platz. Die MOVIT Gymnastikmatte gibt es in der Farbwahl: schwarz, himmelblau, pink, rot, lila, grün, grau, royalblau, petrol, limette, gelb oder aprikose. Die Gymnastikmatte überzeugt durch ihre enorme Strapazierfähigkeit und ist daher bestens zum Sport geeignet. Desweiteren überzeugt die Gymnastikmatte aus dem Hause MOVIT durch Ihre hervorragende Rutschfestigkeit. Sie ist darüber hinaus sehr hautverträglich. Die MOVIT Gymnastikmatte ist hautverträglich und beinhaltet alles was man von einer sehr guten Matte verlangt.

Platz 2: Physionics Gymnastikmatte

Die Physionics Matte belegte in unserem Gymnastikmatte Test 2016 den ersten Platz. Die Physionics Gymnastikmatte gibt es in der Farbwahl: schwarz, himmelblau, rot. Die Gymnastikmatte überzeugt durch ihre enorme Strapazierfähigkeit und ist daher bestens zum Sport geeignet. Desweiteren überzeugt die Gymnastikmatte aus dem Hause Physionics durch Ihre hervorragende Rutschfestigkeit. Sie ist darüber hinaus sehr hautverträglich. Die Physionics Gymnastikmatte ist hautverträglich und beinhaltet alles was man von einer sehr guten Matte verlangt.

Gymnastikmatte Test

Platz 3: diMio Gymnastikmatte

Die diMio Matte belegte in unserem Gymnastikmatte Test 2016 den dritten Platz. Die diMio Gymnastikmatte gibt es der in Farbwahl: schwarz, pink, rot, lila, grün, grau. Die Gymnastikmatte überzeugt durch ihre enorme Strapazierfähigkeit und ist daher bestens zum Sport geeignet. Desweiteren überzeugt die Gymnastikmatte aus dem Hause diMio durch Ihre hervorragende Rutschfestigkeit. Sie ist darüber hinaus sehr hautverträglich. Die diMio Gymnastikmatte ist hautverträglich und beinhaltet alles was man von einer sehr guten Matte verlangt.

Genaue Übungen sind wichtig

Sportmatten, wie man sie für viele Übungen beim Training zu Hause verwenden kann, gibt es in unterschiedlichen Ausführungen. Sie unterscheiden sich in der Regel durch das Material, die Größe und die Dicke. Je nach Sportart gibt es beim Kauf bestimmte Dinge zu beachten. Yogamatten bestehen auch aus anderen Materialien wie beispielsweise Schurwolle. Beide können jedoch eingerollt und aufgrund ihres geringen Gewichts leicht transportiert werden. Darüber hinaus verfügen beide Matten über eine Unterseite, die rutschfest ist. Das ist aus wichtig, da auch Übungen im Stehen auf ihr ausgeführt werden und man dabei einen sicheren Stand benötigt.

Um die Übungen bequem durchführen zu können, sollte auf eine ausreichende Größe bei unserem Gymnastikmatte Test und Yogamatte Test geachtet werden. In der Regel sind diese Sportmatten zwischen 1,80 m und 2 m lang. Darüber hinaus sollten die Sportmatten zwischen 75 cm und 100 cm breit sein. Die Dicke liegt zwischen 0,5 cm und 2 cm.

Gymnastikmatte Test 2016: Welche Gymnastikmatte soll ich kaufen?

Zu den beliebtesten Sportarten zählen Gymnastik und Yoga, da man nach einer guten Einweisung auch ohne Probleme von zu Hause aus betreiben kann. Da viele Gymnastik-, Fitness- oder Yogaübungen auf dem Boden ausgeführt werden, sorgt eine Fitnessmatte für einen gewissen Komfort bei den Übungen und bietet neben dem Schutz der Knochen und Gelenke auch noch Schutz vor Bodenkälte.

Welche Arten an Gymnastikmatten gibt es und welche haben wir beim Gymnastikmatte Test beachtet?

Gymnastikmatten sind zweckdienliche Hilfsmittel für jeden, der zu Hause seine Übungen für Pilates, Gymnastik, Yoga, Aerobic oder andere Übungen, die auf dem Boden ausgeführt werden, ausführen möchte. Diese formstabilen Matten sollen bei der Ausführung der Übungen vor Schmutz und Kälte schützen und ein Rutschen verhindern. Gleichzeitig stellen sie eine bequeme Unterlage dar, durch die Knochen und Gelenke gegen eventuelle Stöße oder Druck schützen. Ihr Einsatz ist vielfältig. So werden sie als Unterlagen in den Bereichen Yoga, Pilates, Fitness und Gymnastik, aber auch bei Kampfsportarten eingesetzt. Dies haben wir in unserem Gymnastikmatte Test sehr genau beachtet

Unterschiede zwischen den einzelnen Matten

Die Sportmatten unterscheiden sich in Farbe, Größe, Dicke und der Art des Materials, aus dem sie gefertigt sind. Beispielsweise ist das Einsatzgebiet entscheidend für die Stärke der Gymnastikmatte und der vorhandene Platz und die Körpergröße des Trainierenden entscheiden über die Größe der Matte. So gibt es zum einen Matten, die man zusammenrollen kann. Sie haben ein geringes Gewicht und sind daher einfach zu transportieren und platzsparend aufzubewahren. In der Größe entsprechen sie in etwa der Liegefläche einer erwachsenen Person. Darüber hinaus gibt es Matten, die zusammengeklappt werden können und somit die Größe der Liegefläche variieren. Außerdem gibt es noch Matten, die aus einzelnen Elementen bestehen und zusammengesteckt werden können. Diese Matten werden in der Regel im Bereich Kampfsport genutzt. Für optimale Sicherheit sollte eine Gymnastikmatte mit einer rutschfesten Oberfläche ausgestattet sein.

Die Rutschfestigkeit und ein guter Halt sind beispielsweise wichtige Kriterien bei einer Yogamatte, die sich durch diese Eigenschaften von einer normalen Gymnastikmatte unterscheidet, dies sehen sie in unserem Gymnastikmatte Test Vergleich. Bei der Herstellung von Yogamatten werden oft Materialien wie Kautschuk, Naturwolle oder Jute verwendet. Immer beliebter indes werden Matten aus Schurwolle, die eine hohe Rutschfestigkeit aufweisen. Darüber hinaus bieten sie bei der Ausführung der Übungen ein weiches Polster. Die Oberflächen der Yogamatten aus Naturkautschuk saugen Schweiß gut auf, während die Oberfläche einer Matte aus Jute rauer ist und daher für einen sicheren Griff der Hände sorgt, selbst wenn diese schwitzig werden.

Für Pilatesübungen, bei denen oft das Körpergewicht auf den Knien oder auf dem Steißbein ruht, sollte auf eine etwas dickere Sportmatte zurückgegriffen werden. Ideal wäre zirka 1,5 Zentimeter. Besonders wichtig ist auch hier eine hohe Rutschfestigkeit. Sportmatten für Pilatesübungen bestehen oft aus Materialien wie Kautschuk, Baumwolle, Kork und immer beliebter hier wieder die Schurwolle.

Umgang und Pflege der neuen Sportmatte/Fitnessmatte

Aus hygienischen Gründen ist es irgendwann an der Zeit, die Gymnastikmatte mal richtig zu reinigen. Man nimmt sie vielleicht mit ins Fitnessstudio oder man macht seine Übungen bei schönem Wetter auch einmal draußen auf der Wiese oder im Schwimmbad, wo die Matte unweigerlich mit einer Vielzahl an Keimen in Berührung kommt. Außerdem lässt es sich nicht vermeiden, dass sich auf der Matte Schweiß und Speichel, der bei den Übungen abgesondert wird, absetzen. Mit der Zeit wird die sie unansehnlich, unhygienisch und fängt an zu müffeln, dies haben wir auch in unserem Gymnastikmatte Test beachtet. Damit es erst gar nicht soweit kommt, sollte die Matte mindestens zweimal im Jahr gründlich gereinigt werden.

Reinigung und Pflege von Gymnastikmatte

Verschmutzte Gymnastikmatten können mit einer weichen Bürste oder einem weichen Tuch und lauwarmem Seifenwasser gereinigt werden. Je nach Material können sie auch in der Waschmaschine mit einem Schonprogramm gewaschen werden.  Dazu kann in der Regel das normale Waschpulver verwendet werden. Dies haben wir in unserem Gymnastikmatte Test auch mit einfließen lassen in unser Testergebnis.